Bewertungsplan

Effektivität sichern, das Niveau weiter steigern, Berichtspflichten erfüllen und Erfolge der Programmumsetzung herausarbeiten: Dies sind die Ziele des Evaluierungsplans für das OP EFRE NRW 2014-2020. Der Plan beschreibt, wie Wirksamkeit und Effizienz des Strukturfondseinsatzes beurteilt werden sollen. Es geht darum, die Ergebnisse der Förderungen zu analysieren und zu bewerten. Dies ist übrigens nach Artikel 54 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 Pflicht.

Der Bewertungsplan des OP EFRE NRW 2014-2020 beschreibt die Rahmenbedingungen der programmbegleitenden Bewertung, die Bewertungsgegenstände und Inhalte der geplanten Evaluierungen zeigt in Frage kommende Bewertungsmethoden auf und beschreibt die Vorgehensweise bei den Bewertungen.

Die Verwaltungsbehörde verfolgt eine Bewertungsstrategie, die die Umsetzung des Programms permanent und standardisiert überwacht und darüber hinaus in vertiefenden Evaluationen gezielte Schwerpunkte des Programms untersucht.

Unter anderem sollen diese Fragen geklärt werden:

  • Welche Effekte sind bei den geförderten Vorhaben entstanden?
  • Welchen Beitrag leistet die Förderung zu dem beobachtbaren Ergebnis?
  • Wie hat die Förderung zu dem beobachtbaren Ergebnis beigetragen?
  • Wie effizient war die Förderung vor dem Hintergrund der Ergebnisse?
  • Was kann zukünftig inhaltlich, organisatorisch oder strukturell besser gemacht werden?

Hier der Bewertungsplan des OP EFRE NRW 2014-2020 zum Download: