Einladung zu der Info-Veranstaltung des Landeswettbewerbs „Gründung.NRW“

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unternehmen aus den technologie- und wissensbasierten Wirtschaftszweigen leisten einen wichtigen Beitrag zu Innovation und Beschäftigung. Sie erschließen mit ihren innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen neue Märkte, wachsen in der Regel deutlich schneller als andere junge Unternehmen und sind ein wichtiger Motor zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Umso alarmierender sind Ergebnisse aus Studien des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die eine rückläufige Anzahl von Neugründungen aus diesem Umfeld von immerhin 2,5% festgestellt haben.

Diesem Trend möchten das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie (MWME) sowie das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (MIWFT) des Landes Nordrhein-Westfalen entgegenwirken und starten daher am 15. Oktober 2008 den Wettbewerb

Gründung.NRW
Gesucht: Die besten Ideen zur Förderung von technologie- und wissensbasierten Gründungen und Unternehmen.

Im Rahmen ihrer Science-to-Business Strategie engagiert sich die Landesregierung für die Förderung forschender Unternehmen, unternehmerischer Forscher und unternehmerischer Hochschulen.

Mit dem Wettbewerb sollen die besten Ideen zur Förderung ausgelobt werden, um die Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen für technologie- und wissensbasierte Gründungen und Unternehmen weiter zu verbessern, das Gründungspotenzial effizienter aufzuschließen und das Wachstumspotenzial dieser Unternehmen nachhaltig zu stärken. Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge, die einen Beitrag dazu leisten, mehr potenzielle Gründerinnen und Gründer zur unternehmerischen Selbstständigkeit im technologie- und wissensbasierten Bereich zu motivieren und ihnen ein Umfeld zu bieten, das sie hierauf vorbereitet und aktiv zum Gelingen dieser Gründungen beiträgt. Ein zweiter gleichwertiger Schwerpunkt ist, junge technologie- und wissensbasierte Unternehmer in der kritischen Phase des Wachstums zu begleiten, in der es gilt, Produkte weiter zu entwickeln bzw. Nachfolgeprodukte im Markt zu platzieren und eine Anschlussfinanzierung zu realisieren. Die Förderung von individuellen Gründungsvorhaben bzw. einzelbetrieblichen Maßnahmen ist im Rahmen dieses Wettbewerbs nicht vorgesehen.

Zur Teilnahme eingeladen sind Einrichtungen der wissenschaftlichen und technologischen Infrastruktur, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Technologieund Gründerzentren, Weiterbildungseinrichtungen, Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer, Kommunen und öffentliche Institutionen wie z. B. Kammern, Wirtschaftsförderungen, Verbände sowie Netzwerke.

In zwei Informationsveranstaltungen am 15. und 21. Oktober 2008 wollen wir Ihnen Hintergründe und Antragsformalitäten zu diesem Wettbewerb näher bringen. Wir laden Sie daher ganz herzlich ein, sich an einem dieser Termine zu informieren. Das Programm sowie eine Faxanmeldung entnehmen Sie bitte der Anlage.

Das MWME hat den Projektträger Jülich im Forschungszentrum Jülich mit der Organisation des Wettbewerbs beauftragt. Bewilligende Stelle ist hierbei die NRW.Bank.