Ende der zweiten Einreichfrist für EnergieUmweltwirtschaft.NRW

Mit den Förderschwerpunkten "Nachhaltige Energieumwandlung, Energietransport und Energiespeicherung", "Rohstoff-, Material- und Energieeffizienz" und "Umwelttechnologien" adressiert der Wettbewerb hoch aktuelle Branchen, die eine zentrale Rolle für eine nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung unseres Landes spielen. Für den Leitmarkt Energie und Umweltwirtschaft stehen etwa 60 Mio. € zur Verfügung, wovon 40 Mio. € aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) stammen und 20 Mio. € die beteiligten Ministerien beisteuern. Damit unterstützt die Landesregierung die nordrhein-westfälische Wirtschaft und Wissenschaft dabei, klima- und umweltschonende Innovationen und Lösungen zu entwickeln und somit ihre Marktpositionen weiter auszubauen.