Projekt Smart Service Power als Finalist des RegioStarAwards der EU-Kommission nominiert – SSP gehört damit zu den herausragenden Regionalprojekten Europas

Die Jury des diesjährigen RegioStarAwards wählte das Projekt in die Finalistenrunde. Der zum 10. Mal stattfindende Wettbewerb  zeichnet die inspirierendsten und innovativsten Regionalprojekte aus, die als Anreiz und Inspiration für andere Regionen dienen können.

Die Stadt Dortmund und das Konsortium rund um die VIVAI Software AG hat den demographischen Wandel weltweit erstmals in den Fokus einer digitalisierten  „Smart City“ gestellt und das zahlt sich jetzt aus. „Wir sind echte Pioniere, wir wollten etwas ganz neues in den Fokus unserer smartifizierten Stadt stellen – nicht die ewig gleichen Themen wie Energieeffizienz, Lenkung der Verkehrsströme,  oder die Mobilität“, sagt Dr. Bettina Horster, Vorstand der VIVAI Software AG und Projektleiterin von Smart Service Power (SSP). 

Dies war auch der Grund, warum die Verwaltungsbehörde im Wirtschaftsministerium des Landes NRW, das Projekt  Smart Service Power vorgeschlagen hat. Es ist nicht möglich, sich selber für diesen Preis zu bewerben. "Herzlichen Glückwunsch an das Projektkonsortium "Smart Service Power", das nunmehr auch Finalist des diesjährigen Regio Star Awards ist. Das Projekt, das die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt, um ein innovatives Konzept umzusetzen, gehörte bereits im EFRE-Wettbewerb „IKT.NRW“ zu den herausragenden  Vorhaben und wird deshalb durch EU- und NRW Landesmittel gefördert", freut sich Frau Dr. Schumacher über die erfolgreiche Nominierung  des Projekts aus Nordrhein-Westfalen.

Stimmen Sie heute noch ab!

Pressemitteilung lesen

Mehr zum RegioStarsAward der Europäischen Kommission