Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren,


die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus wirken sich auch auf die Umsetzung von Vorhaben des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Nordrhein-Westfalen aus. Vor diesem Hintergrund hat das Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen die Zuwendungsempfänger*innen aufgefordert, sich an die Zwischengeschalteten Stellen zu wenden, wenn sich Schwierigkeiten bei der Umsetzung ihrer Vorhaben ergeben.

Eine hierzu ergangene Mitteilung finden Sie >> hier.

Das Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen befindet sich über notwendig werdende Anpassungen der aktuellen EFRE-Förderung in stetem Austausch mit den anderen Bundesländern, dem Bundeswirtschaftsministerium und der Europäischen Kommission. Gerne werden wir Sie über unsere gewohnten Kanäle weiter informieren: auf unserer Webseite, auf >> Twitter, >> Facebook und in unserem anlassbezogenen >> Newsletter. Wir empfehlen Ihnen, diese Kanäle zu abonnieren und Ihren Kolleg*innen weiterzuempfehlen, damit Sie immer auf dem Laufenden sind.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Kötter
Leiterin der EFRE-Verwaltungsbehörde Nordrhein-Westfalen

Verantwortlich für den Inhalt
(gem. § 55 Abs. 2RStV):

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ref. V.1
Kirsten Kötter
Berger Allee 25
40213 Düsseldorf

Telefon:  0211 61772 202
Telefax:  0211 61772 788
E-Mail:
efre.verwaltungsbehoerde(@)mwide.nrw.de

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier