Gesundheit.NRW

Gesucht: Die besten Ideen für den Leitmarkt Gesundheit

Quelle: WavebreakmediaMicro/fotolia.com

Im Leitmarktwettbewerb „Gesundheit.NRW“, der am 20.02.2015 startete, soll die Innovationskraft der Branche weiter gestärkt werden, um nachhaltig Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und Wohlstand zu sichern. Der Fokus des Wettbewerbs liegt auf Lösungen, die der Steigerung von Qualität und Wirtschaftlichkeit, dem Heben von Innovationspotenzialen von umsetzungsorientierter Forschung und der Beschleunigung des Wissenstransfers aus der Praxis heraus dienen.

Der Leitmarktwettbewerb umfasst dabei die gesamte Wertschöpfungskette der Gesundheitswirtschaft und richtet damit den Blick auf eine Vielzahl von Akteurinnen und Akteuren. Im Fokus der Förderung steht die Entwicklung sektorübergreifender Versorgungsangebote, -produkte und -dienstleistungen, die den Bedarfen der Patientinnen und Patienten gerecht werden und Anwenderinnen und Anwender in ihrer Tätigkeit unterstützen. Alle Vorhaben sollen von Beginn an partnerschaftlich, gendergerecht und kultursensibel ausgerichtet sein und Inklusion sowie Diskriminierungsfreiheit berücksichtigen.

Für den Wettbewerb stehen 40 Mio. Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.


Wettbewerbsaufrunf und Bewerbungsunterlagen

Alle weiteren Unterlagen finden Sie unter:

https://www.leitmarktagentur.nrw/leitmarktwettbewerbe/gesundheit

Einreichungsfristen und Ergebnisse

Die erste Einreichungsrunde endete am 12.05.2015. Bis zu diesem Stichtag sind 62 Skizzen eingereicht worden, 15 Vorhaben davon wurden zur Förderung vorgeschlagen.

Übersicht über die zur Förderung vorgeschlagenen Vorhaben

Bis zum Ende der zweiten Einreichungsfrist am 04.03.2016 wurden im Leitmarkwettbewerb Gesundheit.NRW 44 Skizzen eingereicht.  Die Auswahlergebnisse werden für Anfang Juni 2016 erwartet.


Ansprechpartner

LeitmarktAgentur.NRW
Projektträger Jülich /
Forschungszentrum Jülich GmbH

Cornelia Schlebusch
Tel: 02461/690-197
E-Mail: c.schlebusch(at)fz-juelich.de

Eva Michalak
Tel: 02461/690-692
E-Mail: e.michalak(at)fz-juelich.de


Infoveranstaltungen

Zum Wettbewerbsstart haben Informationsveranstaltungen zu den Zielen, den Inhalten und den Förderbedingungen in Aachen, Köln, Bochum, Lüdenscheid, Bielefeld und Münster stattgefunden.


Auswahlverfahren

Im Wettbewerb um die besten Ideen und Konzepte prüft und bewertet ein unabhängiges Gutachtergremium die Projektskizzen auf Basis transparenter Auswahlkriterien und schlägt die innovativsten Beiträge für eine Förderung vor. Das Gutachtergremium setzt sich wie folgt zusammen:

Gutachtergremium


Termin der Gutachtersitzung

Juni 2016