LifeSciences.NRW

Gesucht: Neue Ideen für den Leitmarkt LifeSciences in NRW

Quelle: thinkstock/iStock/alphaspirit

Als siebter von insgesamt acht Leitmarktwettbewerben ist der Leitmarktwettbewerb „LifeSciences.NRW“ am 29.05.2015 gestartet. Der Auftakt erfolgte gemeinsam mit NRW Innovationsministerin Svenja Schulze in Düsseldorf. Mit „LifeSciences.NRW“ will das Land die Innovationskraft des Leitmarkts Life Sciences stärken, um nachhaltig Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und Wohlstand zu sichern und die internationale Sichtbarkeit Nordrhein-Westfalens als führenden Standort für die Lebenswissenschaften zu erhöhen. Es sollen insbesondere Lösungsbeiträge zur großen gesellschaftlichen Herausforderung "Gesundheit und Wohlergehen im demographischen Wandel" entwickelt und erprobt werden.

Mit den Förderschwerpunkten

  • (bio-)medizinische Forschung,
  • forschungsintensive Medizintechnologien,
  • Lebensmittelanalytik und -sicherheit,
  • Integration von Medizintechnologien in System- und Versorgungslösungen und
  • Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und der sozialen Teilhabe

adressiert der Wettbewerb hoch aktuelle Segmente, die eine zentrale Rolle für eine nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung unseres Landes spielen. Gerade auch die zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen in NRW sind aufgerufen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Für innovative Projekte im Forschungs- und Entwicklungsbereich stehen in diesem Leitmarktwettbewerb Fördermittel der EU und des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.


Wettbewerbsaufruf und Bewerbungsunterlagen

Einreichungsfristen und Ergebnisse

Die erste Einreichungsrunde endete am 20.08.2015. In dieser Runde wurden 51 Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Die Bewerberinnen und Bewerber werden über die Auswahlergebnisse mit Blick auf eine Förderung im Dezember 2015 informiert.

Übersicht über die Ergebnisse des Wettbewerbs und die zur Förderung vorgeschlagenen Projekte

In der aktuell zweiten Einreichungsrunde können Wettbewerbsanträge ab sofort bis zum 21.06.2016 eingereicht werden.


Ansprechpartner

LeitmarktAgentur.NRW
c/o Projektträger Jülich /
Forschungszentrum Jülich GmbH

Dr. Michael Massow
Tel.: 02461 / 61-3594
E-Mail: m.massow(at)fz-juelich.de

Dr. Inga Amuel-Schmidt
Tel.: 02461 / 61-96592
E-Mail: i.schmidt(at)fz-juelich.de


Infoveranstaltungen

Zum Leitmarktwettbewerb haben Informationsveranstaltungen zu den Zielen, den Inhalten und den Förderbedingungen in Düsseldorf, Bielefeld, Münster, Dortmund, Aachen und Bonn stattgefunden.


Auswahlverfahren

Im Wettbewerb um die besten Ideen und Konzepte prüft und bewertet ein unabhängiges Gutachtergremium die Projektskizzen auf Basis transparenter Auswahlkriterien und schlägt die innovativsten Beiträge für eine Förderung vor. Das Gutachtergremium setzt sich wie folgt zusammen:

Gutachtergremium


Termin der Gutachtersitzung

November 2015
September 2016