Erfolgreiche Wirtschaft braucht das Potential von Frauen: Projektaufruf „Kompetenzzentren Frau und Beruf“

Die Erwerbsquote von Frauen zu steigern und gleichzeitig Fachkräfteengpässen von kleinen und mittleren Unternehmen vorzubeugen - das ist das Ziel der Landesinitiative Frau und Wirtschaft. Gelingt es, die Erwerbsinteressen von Frauen mit denen von Unternehmen zu verbinden, profitieren Frauen und Unternehmen, Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen.

Unterstützung bietet das Land durch die Förderung von 16 regionalen Projekten „Kompetenzzentrum Frau und Beruf“. Die Projekte sollen flächendeckend kleine und mittlere Unternehmen bei der Schaffung guter Bedingungen für erwerbstätige Frauen unterstützen, weitere Arbeitskräftepotentiale von Frauen erschließen und gleichstellungspolitische Entwicklungsimpulse für die Region setzen. Hierfür stehen Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie Landesmittel zur Verfügung.

Einreichungstermine und Ergebnisse

Interessensbekundungen konnten bis zum 03.01.2015 eingereicht werden. Fünf Projekte wurden zur Förderung vorgeschlagen.


Ansprechpartner

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter

Referat „Chancengleichheit in der Wirtschaft"
Dr. Andrea Hellmich
Telefon: 0211 8618-3667
E-Mail: Andrea.Hellmich(at)mgepa.nrw.de