News

Wie hat die Verzahnung der Fonds organisatorisch/ strukturell funktioniert und welche Mehrwerte wurden geschaffen? Welche sozialen, wirtschaftlichen oder ökologischen Effekte konnten durch die Förderung in den Quartieren erzielt werden? Welchen Beitrag kann der EFRE zum übergeordneten Präventionsziel leisten?

weiterlesen

Freiheit, Lebensfreude und ein Stück weit Abenteuerlust - diese Emotionen gehören beim Radfahren dazu. Um die Faszination Rad greifbar zu machen und begeisterten sowie angehenden Freizeitsportlern eine erste Anlaufstelle zu geben, ist das Portal radrevier.ruhr entwickelt worden. Dort werden alle Informationen zu Touren, Wegen und Routen gesammelt. So wird das Revier mit all seiner Kultur und seiner Faszination auf besondere Weise erlebbar.

weiterlesen

Daten auf einen Blick verfügbar zu haben - darin sind wir in Zeiten von Smartphone, Cloud und Co. gewöhnt. Und das auch gerne, bietet es doch viele Vorteile, sich die benötigten Informationen nicht kleinteilig aus unterschiedlichen Systemen zusammensuchen zu müssen. Was im Privathaushalt und anderen Branchen bereits Einzug gehalten hat, fehlt im Bereich Medizin noch an vielen Stellen. Doch gerade hier ist mit Blick auf eine bestmögliche und vor allem effiziente Behandlung der Patienten wichtig, dass einzelne Ärzte, Krankenhäuser und andere Einrichtungen möglichst reibungslos zusammenarbeiten.

weiterlesen

Elektromobilität ist ein - und vielleicht sogar der - Antrieb der Zukunft. Entsprechend groß ist das Interesse, nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch bei Unternehmen, die längst erkannt haben, dass hier weitaus mehr Potenzial schlummert, als sich mit einer attraktiven Technologie einen vermeintlich grünen Anstrich zu geben. Elektromobilität ist heute eine echte Alternative zum Verbrennungsmotor und funktioniert in der Praxis. Und trotzdem scheuen sich noch viele Unternehmen, den letzten Schritt zu gehen und ihre Fahrzeugflotte auf elektrische Antriebe umzurüsten.

weiterlesen

Zur Arbeit zu fahren - für Millionen Deutsche ist das der Hauptgrund, täglich ihr Auto zu nutzen. Die aktuelle Studie "Mobilität in Deutschland 2017" zeigt: 34 Prozent aller Wege und 42 Prozent aller zurückgelegten Personenkilometer sind berufsbedingt - dazu gehören der Weg zur Arbeit ebenso wie der zur Ausbildung, Dienstreisen und andere dienstliche Wege. Das Projekt "Betriebliches Mobilitätsmanagement im Bergischen Städtedreieck - BMM HOCH DREI" hat sich zum Ziel gesetzt, den Verkehr zu beeinflussen, und es so zu schaffen, dass Unternehmen und ihre Beschäftigten wie auch Städte und Quartiere, Umwelt und Gesellschaft davon profitieren.

weiterlesen