"OP EFRE NRW – Gemeinsam in die zweite Halbzeit"


20. Dezember 2017
10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr

Stadtwerke Düsseldorf AG
Turbinenhalle
40233 Düsseldorf, Höherweg 100

Moderation: Christiane Stein


Das Förderprogramm EFRE.NRW hat am 20.12.2017 zusammen mit Vertretern des Bundes und der Europäischen Kommission nach den ersten drei Jahren eine durchweg gute Zwischenbilanz gezogen. Die rd. 300 Gäste und das positive Feedback auf die Beiträge machten deutlich, welch hohen Stellenwert der EFRE.NRW für die Entwicklung der Betriebe, den Wirtschaftsstandort und die Menschen im Land besitzt. Gemeinsam geht es jetzt in die zweite Halbzeit, denn auch die Zahlen haben überzeugt: Bisher wurden nahezu 420 Millionen Euro für rund 4.000 Vorhaben bewilligt. Das Programm ist auf einem sehr guten Weg.

Auf der Veranstaltung wurde zudem ein Ausblick auf die zweite Hälfte der aktuellen Förderperiode gegeben. Denn die Halbzeitbilanz fällt zusammen mit der Evaluierung der ESIF-Programme und der Evaluierung des OP EFRE.NRW, aus deren Fazit wir Maßnahmen für die optimale gemeinsame Programmumsetzung auch für die Restlaufzeit ableiten können.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Referentinnen und Referenten sowie bei den Gästen herzlich für Ihre aktive Teilnahme und die anregenden Diskussionen und Gespräche bedanken. Ein Review zur Tagung in Bild und Ton haben wir – speziell auch für jene, die nicht teilnehmen konnten – hier  für Sie zusammengestellt.

 



Impressionen vom Halbzeit-Event

Rd. 300 Akteure der Struktur- und Regionalpoilitik trafen sich in Düsseldorf und diksutierten über das bisher Erreichte und über die Zukunft der Kohäsionspolitik nach 2020.

Zur Fotogalerie


Proaktiver Austausch

Während der Tagung war das Publikum eingeladen, sich über ein digitales Umfragetool aktiv in die Beiträge und Diskussionen einzubringen. Die Ergebnisse der Umfragen finden Sie nachfolgend.

Zur Auswertung