Übersicht aller für die EFRE.Stars eingereichten Projekte

35 herausragende Projekte aus Nordrhein Westfalen

Hier finden Sie eine Liste mit allen für die EFRE.Stars alphabetischer Projekte in unsortierter Reihenfolge, inklusive je einer kurzen Beschreibung.


01 - Ambient information for all

Die Kooperationspartner Tierpark Bochum gGmbH, netzfactor GmbH und Hoba Steel GmbH haben gemeinsam ein barrierefreies, innovatives Erlebnis- und Informationssystem am Beispiel des Tierparks entwickelt. Weitere Informationen zum Projekt


02 - BluStar.NRW

Im Projektzeitraum haben über 17.000 Spender:innen aus über 150 Ländern in NRW Blut gespendet, darunter auch viele Blutspender:innen mit seltenen Blutmerkmalen, mit denen wir die Versorgung der – zunehmend internationaleren – Bevölkerung besser sicherstellen können. Projektpartner: Universitätsklinikum Essen, Universitätsklinikum Düsseldorf, Westdeutsche SpenderZentrale gGmbH, DRK-Blutspendedienst West gGmbH. Weitere Informationen zum Projekt


03 - Urban Energy Lab 4.0

An der RWTH Aachen werden im Verbundprojekt Urban Energy Lab 4.0 innovative Lösungen für Forschungsfragen der Energiewende im Gebäudesektor entwickelt. Gemeinsam kreieren die Beteiligten eine einzigartige und vernetzte Infrastruktur für die Analyse städtischer Energieversorgungskonzepte. Weitere Informationen zum Projekt


04 - Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW

Ziel des Kompetenznetzwerks Umweltwirtschaft.NRW ist es, die Unternehmen der Umweltwirtschaft in NRW weiter zu stärken und NRW als führenden Standort umwelt- und klimaorientierter Wirtschaft weiterzuentwickeln. Projektpartner: VDI Technologiezentrum GmbH, Prognos AG, Institut für die Zukunft der Industriegesellschaft e.V. Weitere Informationen zum Projekt


05 - VIVAIcare

Bei VIVAIcare wird erstmals eine Internet-der-Dinge Plattform aufgesetzt, die ein längeres autonomes Leben im Alter in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Mittels Sprachassistenten und Sensorik können Menschen die Unterstützung erhalten, die genau auf ihre aktuelle Lebenssituation abgestimmt ist. Weitere Informationen zum Projekt


06 - NRW.Brancheninitiative Content 4.0

Ziel des Projektes „BigContentData“ war es, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Druck- und Medienwirtschaft in NRW in die Lage zu versetzen, neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI)/Big Data zu entwickeln, um dadurch ihr Leistungsportfolio zu erweitern. Das Projekt hatte dabei den Megatrend Digitalisierung im Fokus. Projektpartner: Bergische Universität Wuppertal, Mediahaus Walfort GmbH & Co.KG, J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH, Wirtz Druck GmbH & Co.KG. Weitere Informationen zum Projekt


07 - 3D-Kompetenzzentrum Niederrhein

„Digitale Fertigung“ ist das Kernthema des 3D-Kompetenzzentrums. Dazu haben die Hochschule Rhein-Waal, die Hochschule Ruhr West und die RWTH Aachen ein Konzept des Massachusetts Institute of Technology (MIT) adaptiert, das weltweit mit steigender Tendenz umgesetzt wird und hochgradig vernetzt ist: das FabLab. Weitere Informationen zum Projekt


08 - Lehrfabrik Plan B(lech)

Mit der Lehrfabrik Blech der gpdm ProTec FONDS II GmbH & Co. KG in Steinhagen hat die Region eine hochmoderne Aus- und Weiterbildungsumgebung erhalten, in der Jugendliche in der Ausbildung, aber auch Fachkräfte, Niedrigqualifizierte und Umschüler:innen die Möglichkeit bekommen sich auf Industrie-4.0-Niveau qualifizieren zu lassen. Weitere Informationen zum Projekt


09 - Power2Load

Forscherinnen und Forscher der FH Bielefeld, erforschen und entwickeln mit den Industriepartnern Westaflex und Archimedes gemeinsam eine intelligente Ladesäule. Mit dieser Ladesäule können sechs Fahrzeuge gleichzeitig an einem Ladepunkt geladen werden. Weitere Informationen zum Projekt


10 - Ökologische Aufwertung Schulhof Albert-Schweitzer-Grundschule in Bottrop

Bei der Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes "Bottrop-Batenbrock – Vielfalt verbindet!" wurde im Rahmen der Maßnahme "Ökologische Aufwertung Schulhof Albert-Schweitzer-Grundschule in Bottrop" der zuvor größtenteils als Parkplatz genutzte rückwärtige Schulhof großflächig entsiegelt und ökologisch aufgewertet. Projektpartner: ,Albert-Schweitzer-Grundschule, Emschergenossenschaft, Emscher Wassertechnik GmbH, GemeinSinnschaftGarten e.V. Weitere Informationen zum Projekt


11 - oVID – offenes Videosystem in der Medizin

Im Rahmen der dreijährigen Projektlaufzeit liegt der Fokus auf der Entwicklung und Etablierung eines sicheren Kommunikationssystems, welches für Videosprechstunden mit Patienten und Patientinnen und Televisiten zwischen ärztlichem Fachpersonal genutzt werden kann. Projektpartner: MedEcon Ruhr GmbH, La-Well Systems GmbH. Weitere Informationen zum Projekt


12 - GeoIT – digitales Mensch-Umwelt Schülerlabor

Das digitale Mensch-Umwelt Schülerlabor GeoIT der Bergischen Universität Wuppertal ist ein innovativer außerschulischer Lernort für Kinder und Jugendliche. Aktuelle physisch-geographische und informatische Themen mit Bezug zu einer nachhaltigen Entwicklung können durch experimentelle Methoden erforscht und so MINT-Kompetenzen ausgebaut werden. Weitere Informationen zum Projekt


13 - Hanxleden 4.0

In dem EFRE-Projekt zum "Aufruf Ressource.NRW – Innovative ressourceneffiziente Investitionen" wurde der Neubau eines Sägewerkes für den ressourcenschonenden und effizienten Einschnitt von regionalem Holz von der Hubertus Hegener-Hachmann GmbH & Co.KG - Gut Hanxleden umgesetzt. Weitere Informationen zum Projekt


14 - FRT-Thermofiber – Ressourceneffiziente und emissions-arme Zellulose-Dämmstoffproduktion

Die Firma AEROCYCLE GmbH ist Technologieführer in der Aktenvernichtung: Mit ihrem zukunftsweisenden Aktenrecycling werden 97 Prozent CO2 eingespart. Weitere Informationen zum Projekt


15 - Sight Running NRW

"Sight Running NRW“ macht stadttypische Gebäudeensembles, Grünzonen und urbane Räume vor Ort und unter Einsatz des eigenen Körpers erlebbar. Hier wird die Digitalisierung geografischer und baukultureller Informationen genutzt, um authentische Erlebnisse in der realen Welt anzuregen. Projektpartner: Architektenkammer NRW, Landessportbund NRW, Baukultur NRW, Stiftung Deutscher Architekten, Ingenieurkammer-Bau NRW, Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V. (AGFS NRW), Historische Stadt- und Ortskerne in NRW, Netzwerk Innenstadt NRW, Stadt Arnsberg. Weitere Informationen zum Projekt


16 - Ressourceneffizientes Verfahren zur Produktion von Dachwechselprofilen im Industriebau

Profilmaxx ist ein Metallumformbetrieb mit Kunden aus dem Bereich des Industriebaus. Das Unternehmen hat die Produktion der Dachwechsel durch ein komplett anderes und neues Verfahren innovativ und damit ressourceneffizienter gestaltet. Weitere Informationen zum Projekt


17 - Analytische und experimentelle Untersuchung der Ar-beitsfunktionen eines mobilen Hackers

Die beteiligten Partner Technology Arts Sciences TH Köln, Antriebstechnik Roth GmbH, VEMAC GmbH & Co. KG und Jenz GmbH Maschinen- und Fahrzeugbau stellten sich der Herausforderung, den ersten Diesel-Elektro-Hybridhacker zu entwickeln. Weitere Informationen zum Projekt


18 - FlexiEnergy

Im Forschungsprojekt „FlexiEnergy“ hat sich ein Konsortium aus Forschungs- und Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen mit der Entwicklung einer Software beschäftigt, die Akteure des Energiesystems in ihrer grünen Transformation unterstützt. Projektpartner: Universität Paderborn (SI-Lab & NEK), UNITY AG, RZVN GmbH, WestfalenWIND GmbH, Energie Impuls OWL e.V., Westfalen Weser Netz GmbH. Weitere Informationen zum Projekt


19 - SORISMA - Soziotechnisches Risikomanagement bei der Einführung von Industrie 4.0

Im Forschungsprojekt SORISMA wird ein Instrumentarium entwickelt, mit dem Unternehmen die in den drei Dimensionen Mensch, Organisation und Technik entstehenden Risiken beherrschen können. Projektpartner: Fraunhofer-Institut IEM + IML, Universität Paderborn ASE, UNITY AG, myview Systems GmbH, thyssenkrupp Industrial Solutions AG , MIT GmbH & Co. KG, Westaflexwerk GmbH, BEULCO GmbH & Co. KG. Weitere Informationen zum Projekt


20 - KneTex

Im Rahmen des KneTex-Projekts wurde eine innovative textilintegrierte Sensorik für Patient/innen nach Operation des vorderen Kreuzbandes entwickelt, die schädliche Bewegungen erkennt und mittels einer geeigneten Vibrations-Aktorik zeitlich unmittelbar rückmeldet. Projektpartner: Institut für experimentelle Psychophysiologie GmbH, Bache GmbH, Hochschule Niederrhein. Weitere Informationen zum Projekt


21 - MINT-Pro²Digi

Das Projekt MINT-Pro²Digi ist ein außerschulisches Lernangebot zur Interessenförderung von Lernenden verschiedener Schulformen. Projektpartner: zdi Netzwerk Kreis Olpe, zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein, 9 Schulen der Sekundarstufen und bisher 12 KMU aus den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein. Weitere Informationen zum Projekt


22 - MehrWertKonsum

Das Projekt MehrWertKonsum der Verbraucherzentrale NRW unterstützte die Menschen in NRW bei einem verantwortungsvollen, zukunftsfähigen und klimaschonenden Konsum. Weitere Informationen zum Projekt


23 - In|Die RegionRuhr: Digitale Fabrik

In|Die RegionRuhr – Digitale Fabrik ist ein Innovationsnetzwerk für Industrie und Dienstleistung. Es unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei Innovationsprozessen in der Region Ruhr. Projektpartner: Hagen.Agentur GmbH, Bochum Wirtschaftsentwicklung, Wirtschaftsförderung Dortmund, IHK Dortmund, SIHK Hagen, Handwerkskammer, IHK Mittleres Ruhrgebiet. Weitere Informationen zum Projekt


24 - Circular Valley

Der Circular Economy Accelerator (CEA) der gleichnamigen Stiftung verbessert Wirtschaft und Gesellschaft in NRW nachhaltig. Er hat in nur sechs Monaten über 70 Partner aus Wirtschaft und Forschung vernetzt. Weitere Informationen zum Projekt


25 - ELSA-PP

Ziel von ELSA-PP ist die Entwicklung eines Elektronischen Aktensystems für die Palliativversorgung. Dieses besteht aus einer Elektronischen Patient:innenakte für den stationären und ambulanten Sektor und einer für die pädiatrische Palliativversorgung. Projektpartner: PedScience Vestische Forschungs-(g)GmbH, Private Universität Witten/Herdecke gGmbH, smart-Q Softwaresysteme GmbH.


26 - Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0

Das „Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0“ (KWH4.0) überträgt Industrie 4.0-Konzepte auf den Cluster Wald und Holz und bündelt in einem übergreifenden Ansatz vorhandene Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Projektpartner: RIF Institut für Forschung und Transfer e.V., Dortmund; Werkzeugmaschinenlabor (WZL), RWTH Aachen, Institut für Mensch-Maschine-Interaktion (MMI), RWTH Aachen; Institut für Arbeitswissenschaften (IAW), RWTH Aachen. Weitere Informationen zum Projekt


27 - Enerscale

Die in EnerScale avisierte Volumenproduktion von Enerthing’s Dünnschichtsolarzellen (DSZ) ist ökonomisch und klimawirksam. Durch den Wegfall von energieintensiven Primärbatterien können 200 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Projektpartner: Enerthing GmbH, ZOEK gGmbH, FZ Jülich. Weitere Informationen zum Projekt


28 - VPP – Virtual Power Plant

Im VPP-Projekt liegt der Hauptfokus auf der Untersuchung von Erzeugungsanlagen, Speicher und Verbraucher kleiner Leistungsklassen auf Basis eines Anreizsystems an Stelle einer direkten Steuerung und der Einbindung. Projektpartner: Wuppertaler Stadtwerke, Aufbruch am Arrenberg e.V., Bergische Universität Wuppertal. Weitere Informationen zum Projekt


29 - HEIßMESSEN

In dem Projekt wurde eine weltweit erstmalig realisierte Heißmesszelle für die Qualitätssicherung in der KMU dominierenden Schmiedeindustrie, die in NRW einen signifikanten Anteil am Weltmarktvolumen produziert, entwickelt und erfolgreich getestet. Projektpartner: Fachhochschule Südwestfalen, nokra Optische Prüftechnik und Automation GmbH, Linamar Plettenberg GmbH. Weitere Informationen zum Projekt


30 - IMMERSE 2 LEARN

Innerhalb von Immerse2Learn wurden Methoden der Computerspiele- und 3D-Animationsindustrie in die Domäne des Maschinen- und Anlagenbaus eingebracht, um innovative und standardisierte Werkzeuge und Inhalte zur Weiterbildung von Fachkräften zu realisieren. Projektpartner: CAD Schroer GmbH, Nurogames GmbH, FTK - Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e. V.


31 - Ein Glück für Füße

Die Orthopädie Schuhtechnik Noack erstellt digitale Fußabdrücke. So können am PC die digitalen Einlagen erstellt und diese direkt aus dem Behandlungsraum an die CNC-Fräse in der Werkstatt geschickt werden.


32 - solimed ePflegebericht

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer datensicheren digitalen Kommunikation zwischen Pflege, ÄrztInnen und Kliniken zur besseren Kommunikation und Kooperation der Versorgung pflegebedürftiger Menschen sowie die Einführung eines elektronischen Pflegeberichts (ePB) für Überleitungssituationen. Projektpartner: solimed - Unternehmen Gesundheit GmbH & Co. KG, MC Arztsysteme Rheinland GmbH, Evangelisches Altencentrum Cronenberger Straße gemeinnützige GmbH House of Life, BAYADA GmbH, Katholische Senioreneinrichtungen Kplus GmbH, Krankenhaus Bethanien gGmbH, Städtisches Klinikum Solingen gemeinnützige GmbH, Diakonisches Werk Bethanien e. V., St. Lukas Klinik GmbH, Bergische Universität Wuppertal AöR. Weitere Informationen zum Projekt


33 - AddSteel – Entwicklung neuer funktionsangepasster Stahlwerkstoffe für die Additive Fertigung

Im Projekt „AddSteel – Entwicklung neuer funktionsangepasster Stahlwerkstoffe für die Additive Fertigung“ der SMS group wird die seit Jahrzehnten erarbeitete Kompetenz des Stahlstandortes NRW mit dem innovativen Produktionsprozess der Additiven Fertigung verbunden, um maßgeschneiderte Stahlwerkstoffe zu entwickeln. Weitere Informationen zum Projekt


34 - iFoot

Die iFoot-Systemlösung bietet eine innovative sensorgestützte Therapie des diabetischen Fußsyndroms (DFS). Ein intelligenter Verband mit integrierter Sensorik misst am Fuß relevante Parameter wie Druck, Temperatur und Feuchtigkeit. Projektpartner: Hochschule Niederrhein, St. Vinzenz Hospital GmbH Centrum für Integrierte Diabetestherapie ‐ CID GmbH, Köln, PI Probaligence GmbH. Weitere Informationen zum Projekt


35 - I/E-Health NRW - Hand in Hand bestens versorgt

Das Verbundprojekt „I/E-Health NRW. Hand in Hand bestens versorgt“ hat auf Basis internationaler Standards ein umfassendes System zu Betrieb, Integration und Nutzung von Elektronischen Fallakten entwickelt und unterstützt damit die digitale medizinische Kommunikation über Sektoren- und Professionsgrenzen hinweg. Projektpartner: Digital Healthcare NRW e.V., Fachhochschule Dortmund, Duria eG; CompuGroup Medical, Fac't IT; St. Franziskus-Hospital Münster, Klinikum Westmünsterland, Krankenhaus Düren, Caritas Trägergesellschaft West. Weitere Informationen zum Projekt