Projektwettbewerb EFRE.Stars Nordrhein-Westfalen

EFRE.NRW – Pitch your Project

Das Gewinner-Projekt steht fest. "Ambient information for all" hat den EFRE.Stars 2021 gewonnen.

"Ambient information for all" ermöglicht ein inklusives Tierparkerlebnis: Eine Smartphone-App in Kombination mit realen Lern- und Erlebnisstationen macht den Tierpark  Bochum zum Maßstab im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung und für eine chancengerechte Wissensvermittlung ohne Ungleichheiten. Die Bereitstellung der Informationen erfolgt durch den Einsatz unterschiedlicher Technologien und Konzepte, wie Bluetooth-Beacons, AR,
VR, 360°-Videos, Audio und Gamification.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben!

Insgesamt wurden aus dem Wettbewerb #EFRESTARSNRW fünf Projekte ausgewählt, die sich am 12. November einem Fachpublikum zur Wahl des Gewinnerprojektes vorstellen durften:

Platz 1: Ambient information for all
Platz 2: FlexiEnergy 
Platz 3: GeoIT

Platz 4: Enerscale & KneTex

Klicken Sie hier, um eine Liste aller eingereichten Projekte zu sehen und mehr über die Gewinner zu erfahren.

Die Gewinnerprojekte 2021

Credit aller Fotos dieser Galerie: Bernd Lauter
 

 

Das ist der EFRE.Stars Nordrhein-Westfalen

"Pitch your Project" hieß es bis zum 4. Oktober 2021. Denn die digitale und grüne Transformation voranzubringen ist ein wichtiges Thema für Europa und Nordrhein-Westfalen. Deshalb wird das Land Nordrhein-Westfalen auch in Zukunft weiterhin EU-Mittel für Maßnahmen einsetzen, diese Transformation voranzubringen. Doch auch in der Vergangenheit sind durch #EFRENRW viele Projekte unterstützt worden, die durch ihre Ergebnisse die digitale und grüne Transformation schon bereits jetzt maßgeblich weitergebracht haben. Und genau diese wurden mit dem neu ausgelobten EFRE.Stars Nordrhein-Westfalen prämiert . Schließlich ist auch die nachhaltige Verwertung der Projekt-Ergebnisse ein wesentliches Ziel der EFRE.NRW-Förderung.





Jury

Die Jury setzt sich zusammen aus Fachleuten verschiedener Richtungen sowie aus Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschafts- und Sozialpartner. Die Jury besteht aus:

  • Miguel Avila – Generaldirektion Regionalpolitik, Europäische Kommission
  • Dr. Michael Henze – Abteilungsleiter für Digitalisierung und Wirtschaftsförderung, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW
  • Kirsten Kötter – Leiterin der EFRE-Verwaltungsbehörde, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW
  • Mirjam Grotjahn – Referatsleiterin V C 2 EFRE-Verwaltungsbehörde - Programmdurchführung im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW
  • Prof. Dr. Christiane Vaeßen – Geschäftsführerin Region Aachen Zweckverband
  • Dr. Matthias Mainz – Geschäftsführer Bereich Wirtschaftspolitik, IHK NRW
  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Ostendorf – Ruhr-Universität Bochum, Prorektor für Forschung, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Monika Björklund – Sprecherin Frauenbüros/Gleichstellungsstellen NRW