Land unterstützt die Tourismuswirtschaft in NRW mit über elf Millionen Euro

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat zehn Bescheide in Höhe von rund elf Millionen Euro zur Tourismusentwicklung in Nordrhein-Westfalen überreicht. Ziel der Förderprojekte des Tourismus NRW e.V. und der OWL GmbH ist, das touristische An-gebot und die Infrastruktur auszubauen und damit die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Reiselands Nordrhein-Westfalen zu steigern.
 
Bei der Bescheidübergabe in Düsseldorf sagte Minister Duin: „Die Qualität und Vielfalt der Projekte zeigt, wie gut wir in der Tourismuswirtschaft aufgestellt sind. Zu unserem Erfolg trägt vor allem das enge Netzwerk an Akteuren auf Landes-, Regional- und Kommunalebene bei. Mit den Bewilligungen wollen wir die Erfolgsgeschichte fortschreiben und dabei stärkere Akzente bei den Themen Digitalisierung und Barrierefreiheit setzen.“

Sieben Förderbescheide in Höhe von 8,3 Millionen Euro gingen an den Tourismus NRW e.V. Die Mittel fließen unter anderem in Projekte zum digitalen Gesundheitstourismus sowie zum Kulturtourismus im ländlichen Raum. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Stärkung des Auslandsmarketings sowie die Positionierung Nordrhein-Westfalens als Geschäftsreiseland.

Die OstWestfalenLippe GmbH bekam drei Förderbescheide in Höhe von 3,1 Millionen Euro überreicht. Die Projekte haben insbesondere zum Ziel, das barrierefreie Reisen in der Region auszubauen und den Tourismus im Teutoburger Wald weiterzuentwickeln.

Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW

Zum Projektauftruf "Erlebnis.NRW - Tourismuswirtschaft stärken"