News

EFRE Weihnachtsgrüße 2020

Ein in vielerlei Hinsicht ungewöhnliches Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Was mit Berichten aus Asien begann, bestimmt nun auch unseren Tagesablauf in Europa und stellt uns vor immer neue Herausforderungen. Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie bedeuten für uns Veränderung und oftmals Umstellung. Die Frage: „Bleibt alles anders?“ stellt sich für uns sowohl beruflich als auch privat. Nur gemeinsam können wir diese veränderte, neue, außergewöhnliche Situation bewältigen.

Die aktuelle Förderperiode biegt auf die Zielgerade ein und die neue Förderperiode wirft bereits ihre Schatten voraus. Erfreulicherweise konnte die bereits im Jahr 2019 angeschobene Novellierung der EFRE Rahmenrichtlinie endlich umgesetzt werden. Wir erhoffen uns davon spürbare Erleichterungen und Vereinfachungen für alle, die mit dem EFRE umgehen. Auch, wenn die Verhandlungen auf europäischer Ebene noch nicht abgeschlossen sind, blicken wir optimistisch auf das Jahr 2021, in dem wir in die neue EFRE Förderperiode starten werden. Dies wird für uns alle mit Veränderungen verbunden sein, die wir – davon sind wir überzeugt – gemeinsam meistern und auch das nächste Programm zum Erfolg bringen werden.

Von Herzen wünsche ich Ihnen, dass Sie die Zeit zwischen den Jahren nutzen können, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu sammeln. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien im Namen aller in der EFRE-Verwaltungsbehörde eine besinnliche Adventszeit und ein erfolgreiches Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Mit den besten Grüßen.

Ihre Verwaltungsbehörde EFRE.NRW.

Welche Effekte hat die Förderung über die Leitmarktwettbewerbe auf die Innovationsfähigkeit von Unternehmen? Wurden durch die Förderung Innovationen nachhaltig umgesetzt? Im Rahmen der Evaluierung des aktuellen EFRE-Programms wurde der Beitrag der Innovationsförderung zur Entwicklung der NRW-Leitmärkte untersucht. Ein externes Gutachten steht ab sofort zur Verfügung.

weiterlesen

Die durch COVID-19 ausgelöste, weltweite Krise stellt auch die Zuwendungsempfänger und die Verwaltung im EFRE in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Die Zuwendungsempfänger sind nun aufgefordert, selbständig zu prüfen, ob Verschiebungen oder Anpassungen ihrer Vorhaben erforderlich werden und welche notwendigen Maßnahmen sich daraus für die Vorhabenumsetzung ergeben, teilt die EFRE-Verwaltungsbehörde in einem aktuellen Schreiben mit.

weiterlesen

Insbesondere Verkehrsflächen werden u.a. durch Abgase, Öle und Reifenabrieb verunreinigt. Die daraus freigesetzten Schwermetalle haften vorwiegend an kleinsten abfiltrierbaren Stoffen (AFS) an, wandern in den anstehenden Boden und können darüber hinaus in das Grund- oder Oberflächenwasser gelangen.Mit einer Kombination aus unterschiedlichen Geo-Verbundstoffen mit Filterfunktion wollen Forscher diese Stoffe künftig zurückhalten.

weiterlesen

Wie hat die Verzahnung der Fonds organisatorisch/ strukturell funktioniert und welche Mehrwerte wurden geschaffen? Welche sozialen, wirtschaftlichen oder ökologischen Effekte konnten durch die Förderung in den Quartieren erzielt werden? Welchen Beitrag kann der EFRE zum übergeordneten Präventionsziel leisten?

weiterlesen

Freiheit, Lebensfreude und ein Stück weit Abenteuerlust - diese Emotionen gehören beim Radfahren dazu. Um die Faszination Rad greifbar zu machen und begeisterten sowie angehenden Freizeitsportlern eine erste Anlaufstelle zu geben, ist das Portal radrevier.ruhr entwickelt worden. Dort werden alle Informationen zu Touren, Wegen und Routen gesammelt. So wird das Revier mit all seiner Kultur und seiner Faszination auf besondere Weise erlebbar.

weiterlesen